Termin vereinbaren.

Unser Plameco-Fachbetrieb wird sich in Kürze melden,
um einen passenden Termin abzustimmen.


Ein Beratungsgespräch vor Ort dauert in der Regel eine Stunde. Bitte die Eingabe überprufen
Immer ein Plameco-Fachbetrieb in Deiner Nähe

Postleitzahl eingeben, um einen Termin mit einem Plameco-Fachbetrieb in deiner Nähe zu vereinbaren.

Gib deine Postleitzahl ein
Ungültige Postleitzahl
Immer ein Plameco-Fachbetrieb in Deiner Nähe

Aufgrund deiner Postleitzahl wird kein Fachbetrieb gefunden. Du kannst auf der Karte den nächsten Fachbetrieb suchen

Finde deinen nächsten

Plameco Fachbetriebe anzeigen.

Finde deinen nächsten
4.8 von 13801 Bewertungen

Reif für die Insel – innovatives Licht für Deine Kücheninsel

In unserem Blog mit Tipps zu moderner Küchenbeleuchtung sind wir bereits auf die verschiedenen Aspekte eingegangen, die bei der Lichtplanung zu beachten sind.

Hier noch mal zur Erinnerung, was eine gut ausgeleuchtete Küche im Normalfall benötigt:

  • Basisbeleuchtung
  • Arbeitslicht
  • Licht über dem Essbereich und
  • Akzentbeleuchtung

All dies lässt sich bestens in Deiner neuen Spanndecke unterbringen bzw. damit kombinieren. Dabei stellt die Lichtplanung für Kücheninseln unsere Kundinnen und Kunden häufig vor die Herausforderung, helles Arbeitslicht mit stimmungsvollem Umgebungslicht zu kombinieren. Besonders in offenen Wohnbereichen möchte man natürlich nicht, dass funktionales Küchenlicht die Atmosphäre stört. Außerdem ist häufig auch noch die Dunstabzugshaube im Weg.

Anhand der folgenden sechs gelungenen Beispiele wollen wir Dir zeigen, wie Du Deine Kochinsel – die Kernzone der Küche – mit dem richtigen Licht versorgen kannst:

1. Spots

Spot-Beleuchtung ist beliebter denn je – und das ganz zu Recht! In den vielen Jahrzehnten ihres Bestehens hat sie sich millionenfach bewährt, aber auch weiterentwickelt.

Die neuesten Modelle, kombiniert mit einer straffen Anordnung, öffnen Dir Tür und Tor zum Experimentieren, Spielen und Ausprobieren. Die technisch perfekte Umsetzung in einer Spanndecke ist für unsere Fachberater und Monteure sozusagen eine Frage der Ehre. 

Es gibt Spots in verschiedenen Arten, Größen und Designs. Lichtverteilung und Raumatmosphäre lassen sich damit perfekt gestalten. Hier ein paar Entscheidungen, die beim Spot-Kauf getroffen werden müssen:

  • Welche Form, Größe bzw. welches Design sollen Deine Spots haben?
  • Einbau oder Aufbau?
  • Wie viele Spots brauchst Du?
  • Welche Lichtmenge* ist erforderlich bzw. günstig?
  • Welche Lichtfarbe* schwebt Dir vor? 
  • Welche Leistung* muss Deine Spotbeleuchtung bringen?
  • Brauchst Du`s dimmbar?
  • Ist Fernbedienung oder App-Steuerung gewünscht?

Mehr zum Thema Spots erfährst Du in unserem Blog zum Thema:  

Deckenspots: Arten, Größen und Effekte

Einbau-Spots können nahtlos in eine Zimmerdecke integriert werden. Das macht sie zum Spitzenreiter in jedem „weniger ist mehr“-Interieur. Besonders beliebt sind sogenannte Doppel-Einbauspots. Zwei Spots können stärkere Licht-Highlights an einen Punkt setzen oder einzeln auf verschiedene Objekte ausgerichtet werden. Dank der höheren Gesamt-Lumenzahl kann eine kleine Anzahl Doppelspots ausreichen, um ein ganzes Zimmer zu beleuchten.

Einbaustrahler werden in modernen Küchen meist symmetrisch über die Zimmerdecke verteilt. Das unterstreicht das schnörkellose Gesamtkonzept. Dabei kann man durchaus funktionale mit Effektspots mischen. Einzeln bedienbar sorgen sie dafür, dass Du je nach Bedarf Arbeitslicht hast oder sich die ganze Pracht atmosphärischen Lichts auf Deine Kücheninsel ergießt. 

Aufbauspots sind auffälliger und exponierter als Einbauspots. Solche Strahler sind „wallmount“, das heißt, sie sind mit einer Art Befestigungsplatte zur Wand- oder Deckenmontage ausgestattet und haben meist ein oder mehrere „Ärmchen“, die die Leuchtmittel halten. Auch sie lassen sich flexibel auf Flächen oder Objekte richten. Bei der Anordnung von Aufbauspots werden meist nicht so strikte Sichtlinien eingehalten wie bei Einbauspots.

Natürlich können Spots auch mit anderen Beleuchtungsoptionen kombiniert werden. Hauptsache das Gesamtkonzept ist stimmig.

2. Abgehängtes Deckenelement mit Spots

Da sind sie wieder – die allseits beliebten Spots, diesmal aber in einer hochmodernen „Verpackung“.

Diese Fotos zeigen, dass ein solches Deckenelement weit mehr ist, als nur Beleuchtung. Es lenkt die Aufmerksamkeit auf das Herz der Küche und strukturiert den Raum so, dass ein gefälliges Gesamtbild entsteht.

In so ein schickes abgehängtes Deckenelement lassen sich alle Sorten Spots integrieren. Zudem sind Design und Farbe auf Deine Kücheneinrichtung abstimmbar. Und wie wäre es, wenn Du Dir noch eine Abzugshaube integrieren lässt? Oder Lautsprecher? Alles drin!

3. Integriertes Deckenelement mit Umleuchtung oder Hinterleuchtung

Für einen besonderen Hingucker sorgen in die Spanndecke integrierte Deckenelemente. Passend zur restlichen Küche können Deckenelemente in unterschiedlichen Varianten frei zusammengestellt werden. Du entscheidest, ob Dein Deckenelement farblich abgesetzt, mit Spots ergänzt oder mit LED-Lines umrandet werden soll. 

Kannst Du Dir vorstellen, was ein solches in die Decke integriertes Feld für gleichmäßig schönes Licht wirft? Je nach Tätigkeit sind die LED-Lines hinter dem Rand auf kühle oder warme Lichtfarben, auf mehr oder weniger Licht umstellbar.

Dimmbar heißt auch immer: funktional trifft stimmungsvoll. Deine Küchenbeleuchtung dient dann nicht nur einfach der guten Sicht und Übersicht, sondern lässt sich auch an Tageszeit, Umstände und Stimmung anpassen. Ist das nicht toll? 

Mehr Informationen über dimmbare Beleuchtungslösungen für Spanndecken?

Dimmbare LED-Beleuchtung

4. Lichtdecke

Mit Spanndecken eröffnen sich Dir zahlreiche überraschende Möglichkeiten. Stell Dir vor, Du könntest einen Raum ganz ohne sichtbare Lichtquellen beleuchten und trotzdem jede gewünschte Stimmung erzielen.

Wie gefiele Dir zum Beispiel ein voll in die Spanndecke integriertes, durchgezogenes „Lichtfeld“, das schattenfreies Licht auf die gesamte Arbeits- oder Inselfläche wirft? Breite, Länge und genaue Lage einer solchen Licht- und Stimmungsquelle sind bei einer Spanndecke natürlich frei wählbar.

Die Leuchtmittel befinden sich dabei praktisch über Deiner sichtbaren Zimmerdecke. Sie werden technisch versiert hinter einer transluzenten Spanndecke verborgen. Eine solche Lösung bietet alle coolen Features wie Dimmbarkeit und Farbwechsel.

In einer nicht allzu großen Küche wäre selbst eine flächendeckende Lichtdecke vorstellbar. Dahinter lassen sich dann mehrere Lichtgruppen so platzieren, dass volle Flexibilität garantiert ist.

5. Umlaufende LED-Line

Wenn Dir richtbare Einbaustrahler in Deiner Spanndecke nicht genug sind, kannst Du diese auch mit einem umlaufendem LED-Strip kombinieren lassen. Entlang der Wände verläuft dann auf Deckenhöhe eine flexibel schaltbare LED-Reihe. Damit kreierst Du eine ruhige, homogene Atmosphäre und minimierst den Schattenwurf, der unter Umständen durch andere Lichtquellen entsteht. 

Gar kein Freund von Deckenspots? So eine umlaufende LED-Line kann auch „stand-alone“ (also solo) für die perfekte Küchenbeleuchtung sorgen. Oder Du lässt Dir von unseren Fachberatern verraten, womit Du so eine LED-Line noch gut kombinieren kannst. Übrigens: LED-Strips sind noch langlebiger als Spots!

6. Hängeleuchten

Ob Spots, umlaufende LEDs, abgehängtes Lichtelement oder Lichtdecke – deine Spanndecken-Ambitionen brauchen nicht bei Einbauvarianten aufzuhören! 

Auch unkonventionelle, minimalistische Hängeleuchten können ein High-Light (!) über Deiner Kochinsel sein. Filament-Lampen oder ein knorriger Ast, umwickelt mit einem schönen Gewebekabel und mehreren „nackten“ Glühbirnen – so etwas liegt voll im Trend, ist allerdings nur dort ratsam, wo von Deiner Kücheninsel keine fettigen Kochdämpfe aufsteigen. Die Integration solcher Anschlüsse und Hängeleuchten in Deine neue Spanndecke ist für unsere Monteure eine willkommene technische Variable.

Hast Du Dich für eine Spanndecke oder ein Spanndeckenelement von Plameco entschieden, wird Dein Fachberater bei seinem Besuch in Deinem Zuhause aber nicht nur über Farbe, Design und die unkomplizierte, schnelle Montage reden, sondern Dich auch gern zu allen anderen Features beraten, die man in eine Spanndecke integrieren kann. Vorrangig sind dies für eine Küche: 

Nicht schlecht, oder? Neugierig geworden auf die faszinierenden Möglichkeiten einer Spanndecke? Nimm dann einfach Kontakt auf mit einem Plameco-Fachgeschäft in Deiner Nähe.

Beratungstermin vereinbaren

Suchst Du noch mehr Wohninspiration?

Fordere dann gleich Deine kostenlose Spanndeckenbroschüre mit vielen weiteren inspirierenden Projektfotos an.

Kostenlose Broschüre anfordern

Spanndecken

Entdecke alle Möglichkeiten, die Plameco-Spanndecken Deinem Zuhause bieten. Für jeden Raum und für jeden Stil die richtige Decke. Funktional, vielseitig und dauerhaft schön.

Mehr erfahren

Beleuchtung

Wähle Deine individuelle Wunschbeleuchtung zur Integration in Deine Spanndecke. Tagsüber knackig hell und abends entspannt gemütlich. Perfektes Licht für Dein perfektes Zuhause.

Mehr erfahren

Akustik

Sorge für entspannte Unterhaltungen, glasklare Klänge und bessere Konzentration. Wie? Durch schallabsorbierendes Akustikmaterial von Plameco. So einfach geht gute Raumakustik.

Mehr erfahren