Termin vereinbaren.

Unser Plameco-Fachbetrieb wird sich in Kürze melden,
um einen passenden Termin abzustimmen.


Ein Beratungsgespräch vor Ort dauert in der Regel eine Stunde. Bitte die Eingabe überprufen
Immer ein Plameco-Fachbetrieb in Deiner Nähe

Postleitzahl eingeben, um einen Termin mit einem Plameco-Fachbetrieb in deiner Nähe zu vereinbaren.

Gib deine Postleitzahl ein
Ungültige Postleitzahl
Immer ein Plameco-Fachbetrieb in Deiner Nähe

Aufgrund deiner Postleitzahl wird kein Fachbetrieb gefunden. Du kannst auf der Karte den nächsten Fachbetrieb suchen

Finde deinen nächsten

Plameco Fachbetriebe anzeigen.

Finde deinen nächsten
4.8 von 13801 Bewertungen

Spanndecke – die Alternative

Eine nachhaltige Decke ...

Eine Spanndecke ist hinsichtlich anderer Alternativen wie Verputzen, Streichen, Tapezieren, Gipskarton oder Systemdeckeninstallation eine sehr nachhaltige Deckenvariante. Da bei den Alternativen Verfärbung, Verschmutzung und Beschädigung an der Tagesordnung sind, stellt eine Spanndecke eine nachhaltigere Lösung für jeden Raum in Deinem Zuhause und in jedem Büro dar.

Wegen ihres besonderen, speziell entwickelten Klemmsystems und ihrer garantierten Farbechtheit bleiben Plameco-Spanndecken sicher 30 Jahre lang schön. Das bringt vielerlei Vorteile mit sich. Auf dieser Seite wird beschrieben, welche Vor- und Nachteile das Verputzen, Streichen und Tapezieren, das Anbringen von Gipskarton und Systemdecken hat. Außerdem informieren wir Dich darüber, was Spanndecken eigentlich sind und welche Möglichkeiten sie bieten.

Verputzen, Streichen, Tapezieren

Ach ja, das alte Lied ...

Arbeiten wie Streichen, Tapezieren oder Verputzen in den eigenen Wohnräumen auszuführen oder ausführen zu lassen, ist immer eine ziemlich aufwändige Sache. Aber da hast Du keine Wahl, denn eine Decke muss wenigstens alle paar Jahre mal wieder auf Vordermann gebracht werden. Nach einer gewissen Zeit sieht jede gestrichene Decke irgendwie „unfrisch“ aus. Mit der Renovierung sind dann jedes Mal erhebliche Unannehmlichkeiten verbunden.  Alle Möbel müssen ausgeräumt oder wenigstens umgestellt und gut abgedeckt werden. Zudem ist es mit Streichen nicht getan. Vorher muss gründlich abgeklebt werden. Nachher müssen die Abklebungen schnell entfernt und die Trocknungszeit eingehalten werden.

Und da reden wir noch gar nicht von jenen Fällen, in denen das Decke Streichen gar nicht so ohne weiteres möglich ist. Dann ist Vorbehandlung angesagt. Schließlich sollte so eine Fläche immer ganz eben und glatt sein. Glatte Resultate erreicht man zum Beispiel durch gut verarbeiteten Gipskarton, aufgesprühten Latex und – bei der richtigen Mischung und Anbringung – auch durch Verputzen. Die Kosten einer solchen Aktion sind nicht immer überschaubar.

Zudem ist das Streichen, Rollern, Tünchen, Weißen, oder wie auch immer Du es nennst, ein ordentliches Stück Arbeit. Ob Du das nun in die Hände eines Fachmannes gibst oder ob Du Dich selbst dran machst – Schmutz, Abfall und Entsorgung entgehst Du nicht. Und vielleicht hast Du schon mal aus Versehen Möbel, Fenster, Wände etc. mit Farbe vollgekleckert? Ärgerlich!

Systemdecke als Lösung?

Wirklich? Eine Systemdecke in Deiner Wohnung?

So eine Decke besteht aus einem Alu-Rahmenaufbau, der die Decke abhängt. Der Rahmen wird mittels unkomplizierter Abhängvorrichtungen an der alten Decke befestigt. In den Alurahmen werden dann von oben Deckenpaneele oder -platten eingepasst. Diese Deckenpaneele bestehen meist aus Mineral- oder Steinwollmaterial. Ein erfahrener Heimwerker kann so eine Systemdecke vielleicht auch selbst installieren. Allerdings sollte man dies doch lieber einem Fachbetrieb überlassen.

Die Deckenpaneele in einer Systemdecke lassen sich recht leicht austauschen, falls sie verschmutzt oder beschädigt sind. Der große Nachteil einer solchen Decke: Gemütlichkeit kommt nicht auf. Durch ihr günstiges Preisleistungsverhältnis trifft man diese Deckenvariante oft in Büros an, wo sie ihre sachliche, wenig einladende Ausstrahlung voll entfalten können. In Privathaushalten findet man Systemdecken daher eher selten bis nie.

Ist eine Trockenbaudecke etwas für Dich?

Gipskarton als Lösung?

Auf jeden Fall sind sie vielseitig, diese Platten. Einerseits sind sie für Trockenbauwände geeignet, andererseits können damit Decken abgehängt oder beschädigte Decken begradigt werden. Die Platten sind Grundlage der schnellen und effektiven Bautechnik namens Trockenbau.  Die typische Gipskartonplatte ist beidseitig mit einer stabilen Papierschicht versehen. Da solche Platten recht einfach an eine alte Decke montiert werden können, ist schnell ein frisches Aussehen erzielt.

Wer Gipskarton verbaut, braucht jedenfalls nicht die ganze Decke zu verputzen. Allerdings müssen die Platten nach der Installation verschmiert und die Stöße anschließend glattgeschmirgelt werden. Hierfür gibt es speziellen Kit oder Roll- bzw. Streichputz. Zu Schluss kommst Du natürlich um das (Tapezieren und) Streichen nicht herum.

Ein Nachteil von Gips ist natürlich, dass er jede Menge Feuchtigkeit aufnehmen kann. Das führt dazu, dass einmaliges Streichen oftmals nicht ausreicht. Und auch die schönste (meist) weiß gestrichene Decke vergilbt oder vergraut. Deshalb ist es wichtig, dass eine solche Decke wenigstens alle paar Jahre mal wieder eine Schicht Farbe abbekommt.

Spanndecken bestehen jeden Test und sorgen für jahrelangen Wohngenuss.

Und was ist mit einer Spanndecke?

Was ist das überhaupt?

Eine Spanndecke ist eine Konstruktion, die unter Spannung an Deine vorhandene Decke montiert wird. Bevor das Spannmaterial zum Einsatz kommt, wird ein einzigartiges, patentiertes Klemmsystem an der Decke oder den umlaufenden Wänden befestigt. In diesem Klemmsystem wird von Wand zu Wand die neue Decke, die aus starkem, elastischem und hochwertigem Kunststoff besteht, gespannt. Jede Spanndecke wird genau nach Maß angefertigt. Das Ergebnis ist eine straff gespannte, völlig glatte Oberfläche unter der vorhandenen Decke. Eine Spanndecke eignet sich natürlich hervorragend, wenn es eine fleckige oder rissige alte Decke zu verstecken gilt.

Dank ihrer hohen Qualität ist eine Plameco-Spanndecke die ideale Lösung für jeden Raum. Denn Plameco-Decken sind nicht nur wärme- und feuchtigkeitsbeständig, sondern auch algen-, bakterien- und schimmelhemmend. All diese Eigenschaften machen eine Plameco-Spanndecke auch zur besonders nachhaltigen Deckenvariante. Eine Plameco-Spanndecke hält gut und gerne 30 Jahre und bleibt dabei vollständig farbecht. Auch nicht zu vernachlässigen: Eine Spanndecke wird durch unsere erfahrenen Monteure meist in nur einem einzigen Tag installiert.

Mit einer Plameco-Spanndecke werden Deine Wohnräume zur Traumwohnung. Denn neben dem praktischen Nutzen gibt es noch beachtliche ästhetische Highlights. Spanndecken sind in vielen verschiedenen Farben, mit modernster Beleuchtung und mit Akustikverbesserern erhältlich. Auf Grund ihrer besonderen Eigenschaften ist eine Spanndecke übrigens auch im Außenbereich montierbar, zum Beispiel an einem überdachten Eingang.

Neugierig geworden? Lass Dich dann durch unsere bereits tausendfach realisierten Projekte inspirieren und bestelle unsere gratis Broschüre.

Das könnte Dich auch interessieren:

Decken für Büro und Gewerbe

Ein optimales Arbeitsumfeld

Mehr erfahren

Fordere die Plameco Broschüre mit detaillierten Produktinformationen an.

Lass Dich von den Möglichkeiten inspirieren, die Plameco Dir mit Spanndecken bietet.

Broschüre anfordern Oder vereinbare einen Termin.
Plameco brochure